Kap Verde 2019 – Vom Kindergarten in die Schule

Liebe Freunde von Pangea,
Es ist immer wieder für uns eine Freude von euch zu hören. Ich habe letzten Mittwoch an der Kinderparty von Lugar de Gene teilgenommen und es wurden die gefeiert, die den Kindergarten beendet haben und jetzt die Grundschule besuchen werden. Es war sehr schön ,die Kinder ,Eltern und die Monitorin Francisca zu sehen.

Jahres Bericht 2018 der Schulen in Manampathy und Thirupporur

Liebe Freunde von Pangea,
im Namen beider Schulen danke ich Ihnen recht herzlich für die durchgehende
Unterstützung in den letzten 10 Jahren. Mit Ihrer Unterstü̈tzung
konnten wir vielen armen Kindern mit einem Zugang zu Bildung helfen und
ihre weitere Entwicklung unterstü̈tzen. Im Folgenden informiere ich Sie
welche Projekte mit der Hilfe von Pangea gefördert werden konnten.

Den ganzen Bericht hier als PDF öffnen

 

Bäume für Manampathy

Vor 10 Jahren haben die ersten UnterstützerInnen der Schule in Manampathy
die ersten Bäume in den kargen Boden des Schulgeländes gepflanzt.
Zu diesem Zeitpunkt wuchsen auf diesem Boden nur einige Dornenbüsche,
die die Kinder als Toilette nutzten.
Im Laufe der letzten 10 Jahre wurden dann verschiedene freudige und
traurige Anlässe genutzt, um Bäume zu pflanzen. Freudige Ereignisse, wie
z. B. Geburten und runde Geburtstage waren Anlass, verschiedene Baumarten
in die Erde zu bringen. Zur Erinnerung an Freunde der Schule,
die verstorben waren, wurden in großer Vielzahl gemeinsam mit den LehrerInnen
und SchülerInnen junge Bäume gesetzt und nachhaltig gepflegt.

Report hier als PDF öffnen

Bericht über 2018 Kapverden

Besuch zweier Kindergärten auf der Kapverdischen Insel Santo Antão

Bericht von Jutta Steinbusch, 11.12.2018
Die sehr engagierte und ehrenamtliche Caritas-Helferin Ruth Alhinho holte uns am vereinbarten zentralen Treffpunkt an der Tankstelle am Ortseingang von Ribiera Grande ab. Ribiera Grande, Hauptstadt der Insel Santo Antão liegt im gleichnamigen
Tal und präsentierte sich uns als ein freundlicher, farbenfroher Ort mit lebhaftem
Treiben in den Straßen.

-> Bericht über das Projekt als PDF öffnen

Projektbesuch in Ribeira Grande, Santão, Cabo Verde

Seit 2014 haben wir zu dieser Organisation Kontakt und sie beim Aufbau ihres Kinderzentrums unterstützt. Der letzte Besuch fand im Oktober 2016 statt.
Die sehr engagierte Leiterin Schwester Maria de Louders wurde von ihrem Orden auf
eine andere Insel versetzt. Ihre Nachfolgerin Schwester Vitória Lopes arbeitet sich
noch in ihr neues Aufgabenfeld ein. Im Juni 2015 wurde nach einer langen Renovierungsphase der Kindergarten für ca. 40 Kinder in Betrieb genommen.

Den Bericht hier als PDF ansehen.

Bericht über offizielle Schuleröffnung in Dharapani

Am Mittwochabend, den 10.01.2018 trafen Sandeep, Jochen, Erich und ich (Gabriele) uns
in Kathmandu. Wir besprachen unsere Reise nach Dharapani und Langdi. Sandeep teilte
uns mit, dass die von Grund auf wiedererrichtete Schule in Dharapani am Freitag mit
einem Fest und einer Ehrung Jochens und Sandeeps offiziell eröffnet werden soll. Auch
der Bezirksverantwortliche für alle Schulen hatte zugesagt an der Feier teilzunehmen.
Wie dem Dokumentationsverlauf in den vorangegangenen Berichten zu entnehmen ist,
hatte Sanjog, Sandeeps Bruder der nun auch in Deutschland studiert, als Bauaufsicht
fungiert und nicht nur Organisatorisches übernommen, sondern auch mit Julia die Schule
in schöner hellblauer Farbe gestrichen und einige Schulprojekte initiiert. Es ist viel seit
meinem letzten Besuch im November 2015 passiert.

  Den ganzen Bericht als PDF öffnen: nepalreport030418

Bericht aus den Schulen Dharapani und Langdi

Der Aufenthalt in den Schulen Dharapani, Langdi waren überwiegend davon bestimmt, die
IST-Situation der neu gebauten Schulen zu begutachten und den Mangel in den Klassenraumausstattungen festzustellen und gemeinsam Verbesserungen zu planen. Die Schule in Dharapani muss noch in den Klassenräumen die Metallkonstruktion des Daches vom Rost befreit und gestrichen werden. Die Ausstattung der Klassenräume ist mehr als dürftig. Weiter lesen